Jung sein...

Die Jugend kennzeichnet nicht einen Lebensabschnitt,
sondern eine Geisteshaltung;
sie ist Ausdruck des Willens,
der Vorstellungskraft und der Gefühlsintensität.
Sie bedeutet Sieg des Mutes über die Mutlosigkeit,
Sieg der Abenteuerlust über den Hang zur Bequemlichkeit.

Alt sein bedeutet nicht, viele Jahre gelebt zu haben.
Man wird alt, wenn man seine Ideale aufgibt.
Die Jahre zeichnen zwar die Haut
– Ideale aufgeben aber zeichnet die Seele.
Vorurteile, Zweifel, Befürchtungen
und Hoffnungslosigkeit sind Feinde,
die uns nach und nach zur Erde niederdrücken
und uns vor dem Tod zu Staub werden lassen.

Jung ist, wer noch staunen und sich begeistern kann.
Wer noch wie ein unersättliches Kind fragt: Und dann?
Wer die Ereignisse herausfordert
und sich freut am Spiel des Lebens.

Ihr seid so jung wie euer Glaube.
So alt wie eure Zweifel.
So jung wie euer Selbstvertrauen.
So jung wie eure Hoffnung.
So alt wie eure Niedergeschlagenheit.

Ihr werdet jung bleiben, solange ihr aufnahmebereit bleibt:
Empfänglich fürs Schöne, Gute und Große,
empfänglich für die Botschaften der Natur,
der Mitmenschen, des Unfasslichen.

Sollte eines Tages euer Herz
geätzt werden von Pessimismus,
zernagt von Zynismus,
dann möge Gott Erbarmen haben
mit eurer Seele – der Seele eines Greises.


Mark Aurel
gedankenreisen am 5.4.08 20:47


Werbung


Nachtgedanken

Hast du die Geduld zu warten bis dein Schlamm sich setzt und das Wasser klar ist? Kannst du regungslos verharren, bis die richtige Handlung sich von selbst ergibt

Wenn du erkennst, dass alles sich verändert, Gibt es nichts, an dem du festhalten willst. Du wirst immer weniger versuchen, die Dinge zu erzwingen.
~ c ~ am 4.4.08 22:59


...

So eine katholische Beerdigung finde ich weder hilfreich noch unterstützden für die Angehörigen. Die ganze Zeit fragte ich mich, wo denn der Bezug zu der Gestorbenen ist .... und der Klingelbeutel ist immer dabei .... tut mir leid, aber das fand ich furchtbar.
gedankenreisen am 4.4.08 22:31


Nachtgedanken für den Tag

Tue, was Freude bringt


Es paßt alles so wunderbar ...
~ c ~ am 1.4.08 00:06


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Im VertrauenBlog schreibe ich nicht mehr. Feeds und Abos ggf. bitte änderen!
Gratis bloggen bei
myblog.de